Dr Wecker

monatliches Morgenblatt für Bremgarten und Umgebung

Im März 1974 entschieden sich Matthäus Michel, Gemeindehelfer der Kirchgemeinde Matthäus, Lolo Graser, Besitzerin eines Strickwarenladens mit Kiosk, Hansrudolf Scholl, Grafiker, und Robert Weiss, Buchdrucker, statt einzelne Flugblätter über dies und das, eine Dorfzeitung herauszugeben. Ab 1979 übernahm Robert Weiss alleine die Verantwortung, nach seinem Tod 1998 ging diese an seine Tochter Claudia Weiss über.

Mittlerweile erscheint die Gratiszeitung elfmal jährlich und wird in den Gemeinden Bremgarten bei Bern und Kirchlindach sowie im Felsenauquartier der Stadt Bern an alle Haushaltungen verteilt. RedaktorInnen und FotografInnen arbeiten ehrenamtlich.

Dr Wecker publiziert Beiträge über den Alltag, das Leben und das Wohnen in Bremgarten, über Politik und Kirche, über Kultur und Sport. Weiter erscheinen die amtlichen Mitteilungen der Gemeinde in diesem Blatt, die politischen Parteien und Vereine kommen hier kostenlos zu Wort.

Mit der Digitalisierung des «Weckers» will der Verein Pro Bremgarten einen Beitrag an das kulturelle Leben unseres Dorfes und seiner Umgebung leisten. Die Leute von Bremgarten sollen sich Rechenschaft geben, was eigentlich alles los war und was los ist im Dorf in den Aareschlaufen.

Ein grosser Teil der öffentlichen Anlässe, die seit 1974 organisiert worden sind, wurden im «Wecker» angekündigt und meistens auch besprochen; die Gemeindewahlen nehmen alle vier Jahre einen wichtigen Platz in unserem «Morgenblatt in Anspruch; man findet Informationen zur Planung und zur Bautätigkeit, zu Verkehrsmassnahmen, zu Dorfplätzen, zu Gebautem und nicht Gebautem, zu Flur- und Strassennamen, zu Sammlungen und Hobbys. Ausserdem sind zahlreiche Nachrufe im «Wecker» erschienen.

Pro Bremgarten lädt alle Bremgarten-Fans ein, auf elektronischem Weg in den letzten Jahrzehnten unseres Dorfes herumzusurfen, zu suchen und zu finden, was an der alten Zeit so gut war und warum die neue Zeit eigentlich ebenso gut ist. Die Digitalisierung des «Weckers» ist, wie die 1999 publizierte Kulturkarte, eine Aufforderung an alle, sich aktiv um das Dorf, seine Leute, seine Kultur, seine bebaute und unbebaute Umwelt zu kümmern und sich darüber zu freuen.

Claudia Weiss, Herausgeberin und Chefredaktorin «Dr Wecker»
Heinrich-Christoph Affolter, Präsident Pro Bremgarten