Friedli, Emanuel

Bärndütsch als Spiegel bernischen Volkstums

Emanuel Friedli verfasste eine mehrbändige bernische Heimat- und Sprachkunde. Dazu wählte er sieben bernische Gemeinden aus dem deutschsprachigen Kantonsgebiet aus, die sich in Mundart und Kultur stark voneinander unterschieden und widmete diesen je einen umfangreichen Band. Friedli ging vom jeweiligen Dialekt aus und schilderte die Lebenswelten der ausgewählten Gemeinden anhand der dortigen mundartlichen Ausdrücke und Wendungen in aller Ausführlichkeit. Gemäss seiner Konzeption war das Berndeutsche der  «Spiegel des bernischen Volkstums». Sein Werk ist eine wichtige volkskundliche Sammlung, die den ländlichen Alltag und die berndeutschen Dialekte Anfang des 20. Jahrhunderts dokumentiert.